Suche
  • filsaraelling

Theater 2014 - Irgendwo im Nirgendwo

"Alex und Nicki sind frisch verliebt und beziehen gerade ihre erste, gemeinsame Wohnung. Ihr Glück könnte perfekt sein, wäre da nicht Mirta, die Mutter von Alex. Mirta fühlt sich zu Höherem berufen und sucht eine Frau aus besseren Kreisen für ihren Alex. Mirta zeigt Nicki deswegen nicht nur die kalte Schulter, sondern sogar eher die Haare auf ihren Zähnen.

Doch es gibt da auch noch Julius, den Opa von Nicki und Ursi, die Oma von Alex. Diese zwei Schlitzohren verbünden sich und machen gemeinsame Sache, um Alex und Nicki zu helfen. Da wird dann Mirta auch schon mal mit einem raffinierten Trick ruhig gestellt oder schnell Friedolin, der gute Kumpel von Opa Julius in die reiche Erbtante Friedlinde verwandelt.

Diese Tante Friedlinde lügt dann in den wildesten Ausführungen das Blaue vom Himmel herunter. Auch Moni und Uli, die zwei besten Freundinnen von Nicki sind sofort mit Rat und Tat zur Stelle, um dem jungen Paar tatkräftig unter die Arme zu greifen. Als dann John, der richtige Vater von Nicki, plötzlich aus Amerika auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Mirta schwebt durch die Mixturen von Ursi und Julius in eine andere Welt, Tante Friedlinde trifft auf Moni und Uli und nutzt die neu gewonnene Weiblichkeit sofort aus, bekommt dann aber mit John einen richtig heißen Verehrer, der kaum zu bändigen ist. Und Nicki und Alex? Die zwei stehen inmitten der ganzen Turbulenzen und versuchen einen ruhigen Kopf zu bewahren."

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Es ist heilig Abend. Loni und Anton sind voller Vorfreude mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt, denn Anton´s Bruder Freddy, samt seiner Frau Melitta sind zum Festmahl eingeladen. Nur Opa Karl v

"Die drei befreundeten Ehepaare Alfred & Vroni, Heiner & Mariele sowie Franz & Mathilde haben lang gespart und endlich ist es soweit! Sie steigen gemeinsam in den Flieger Richtung Mallorca. Nach einig

"40 wird man nur einmal im Leben. Deswegen läd Hardy seine Freunde Andi, Hanna, Mona, Tom und Michel sowie deren Frauen Babsi und Kathy zur großen Sause ein und zaubert ein selbstgekochtes Menü, von d